Institut für Säuglingspsychotherapie | Kinderpsychotherapie | Jugendpsychotherapie | Rathausplatz 13 | St. Pölten, A-3100

Psychotherapie mit Kindern

Verlusterlebnisse, Kontaktabbrüche, Erkrankungen innerhalb der Familie oder schwere Grenzverletzungen können im Leben von Kindern oft tiefe Spuren hinterlassen. Auch scheinbar geringfügige Ereignisse wie z. B. Umzug, Schuleintritt oder- wechsel, die Geburt eines Geschwisters oder der Tod eines geliebten Tieres können eine starke Wirkung auf ein Kind haben. 

Kinder haben oft noch nicht gelernt, ihre Gefühle in Worte zu fassen, sie reagieren mit unterschiedlichsten Verhaltensweisen. So können z. B. Ängste, aggressives Verhalten, Rückzug oder Trauer Hinweis auf seelische Belastungen sein. 

In einer vertrauten Atmosphäre kann Ihr Kind mit einer Vielzahl an Materialien und kreativen Medien seine Gefühle ausdrücken. Dazu ermöglichen wir Malen, Gestalten, Rollen- und Puppenspiel, Sandspiel, Musik und Knetmasse. Kinder entwickeln im Spiel neue kreative Lösungen und gelangen wieder zu innerer Sicherheit und Selbstvertrauen.

Die Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen ist ein wesentlicher Bestandteil des psychotherapeutischen Prozesses. Wir unterstützen Sie, die Bedürfnisse ihres Kindes wahrzunehmen und besser verstehen zu lernen. In regelmäßigen Gesprächen mit den Eltern erarbeiten wir gemeinsam neue Handlungsmöglichkeiten.

Wir begleiten Kinder bei:

  • Ängsten (Trennungsangst, Schulangst, soziale Ängste… )
  • Schwierigkeiten im Sozialverhalten (Rückzug,…)
  • Psychosomatischen Beschwerden (Bauchschmerzen, Kopfschmerzen,… )
  • Depressiven Verstimmungen
  • Schulverweigerung
  • Kontaktschwierigkeiten zu Gleichaltrigen
  • Verlusterlebnissen
  • Traumatischen Erlebnissen (körperliche Gewalt, sexueller Missbrauch, schwere Erkrankungen, Unfall…)
  • Verarbeitung von Trennung und Scheidung der Eltern
  • Essstörungen

Institut für Säuglingspsychotherapie I Kinderpsychotherapie I Jugendpsychotherapie